RückSchau und VorSchau

Einen ganzen Abend lang zappten wir uns durch Fensehkanäle und das Grimmsche Wörterbuch, wechselten zwischen Nachrichtenschlagzeilen und Werbesendern und lernten von  Yasmin sogar den Freestyle Rap.

Wussten Sie übrigens, dass Rap laut Grimmschen Wörterbuch jenen Laut bezeichnet, den Krähen von sich geben?

Man sieht, das Thema Rap hat uns beschäftigt – aber das Zappen noch viel mehr. Erstaunlich, was zum Beispiel das Österreischisch öffentlich rechtliche Fernsehen hergibt! Weniger natürlich zum Aschauen als zum darüber Schreiben.

Aber wäre der ORF zu gut, wer käme dann zu Noch Dichter? Insofern danken wir dem ORF, dass er mit seinem Programm die kulturinteressierte Bevölkerung nicht anspricht. Zwar sind die Einschaltquoten von NochDichter nicht so hoch, aber so viel Platz hätten wir ja gar nicht im Anno, das wär dann doch ein wenig ungemütlich, wenn alle Tatort-Schauer zu uns kommen würden.

So hat alles sein Gutes..

Auch die Weihnachtspause. Am 18.Dezember werden alle NochDichter sind bei der Präsentation der 20. (!) Ausgabe von „& Radieschen“, der  Literaturzeitschrift der etwas anderen Art, sein. Natürlich auch im Café Anno, wie (fast) alle guten Literaturevents. 20:00 fragst du? Na klar!

Die nächste Lesebühne wird´s im Jänner geben:

So, 29.1. 20:00 im Café Anno

Thema: Eingefädelt

Stargast: Tanja Ghetta

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s